Zum Seitenanfang / Top of page

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Das kommt auf Sie zu

Alles Wichtige zum Thema Zuzahlungen

Um die gesetzliche Krankenversicherung finanziell zu entlasten und die Eigenverantwortung der Versicherten für ihre Gesundheit zu erhöhen, hat der Gesetzgeber 2004 die Erhöhung der Zuzahlungen beschlossen. Davon betroffen sind auch die Arzneimittel in Ihrer Apotheke. Das zusätzliche eingenommene Geld geht dabei in voller Höhe an die jeweilige gesetzliche Krankenkasse.

 

So errechnen sich die Beträge

Entscheidend für die Höhe der Zuzahlung ist der Arzneimittelpreis: Es werden 10 % des Preises berechnet, mindestens aber 5 Euro und höchstens 10 Euro. Bei Präparaten unter 5 Euro zahlt der Patient in der Regel immer selbst. Es gibt aber auch viele Arzneimittel, die inzwischen von der Zuzahlung befreit sind.

Eine aktuelle Liste finden Sie hier: zuzahlungsbefreite Arzneimittel

 

Wann zahlt die Krankenkasse?

Erstattungsfähig sind in den meisten Fällen nur noch rezeptpflichtige Medikamente. Nur bei speziellen Erkrankungen werden auch rezeptfreie Arzneimittel von der Krankenkasse bezahlt. Informieren Sie sich im Zweifelsfall bei uns. Verkompliziert wird die Thematik zusätzlich durch das „Arzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz“. Dieses regelt weitere Rabattmöglichkeiten zwischen Krankenkassen und Arzneimittelherstellern für bestimmte Medikamente.

 

Obergrenzen und Befreiung

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind von jeder Zuzahlung befreit. Erwachsene erhalten nur dann eine Befreiung, wenn die Summe aller geleisteten Zuzahlungen während eines Jahres die Grenze von 2 % des Jahreseinkommens überschreitet. Für chronisch Kranke ist dies schon bei 1 % der Fall. Sollte sich die Summe Ihrer Zuzahlungen der Obergrenze nähern, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Diese ist verpflichtet, Sie kostenfrei zu beraten. Wichtig ist, dass Sie alle Belege für Ihre Zuzahlungen bei Arznei- und Hilfsmitteln, bei Arztbesuchen, Krankenhausbehandlungen und anderen medizinischen Aufwendungen sammeln und aufbewahren.
Mit der St. Michael Kundenkarte erhalten Sie auf Wunsch jederzeit einen Sammelbeleg über die geleisteten Zuzahlungen.